Dienstag, 2. Februar 2016

Babyset für Flüchtlinge!

Schon seit einer Weile verfolge ich die Aktion Willkommensets für Flüchtlinge auf dem Blog Lybstes. Ich finde die Idee wirklich total nett. Danke auch an dieser Stelle.
Mir war von Anfang an klar, dass ich mit einem Set etwas beisteuern möchte und habe vor einiger Zeit Stoff dafür besorgt. Nun bin ich endlich auch mal zum Nähen gekommen. Tadaaa...

Der Stoff schreit ein wenig nach Frühling, aber das Wetter aktuell passt ja auch dazu. Mütze und Halstuch sind wenn gewendet einfach uni, blau. 
Heute Mittag bin ich losgezogen, weil ich gerne noch einen passenden Langarmbody kaufen wollte. Für einen selbstgenähten hat leider der Stoff nicht gereicht. 
Aber da frag ich mich.... Wo kaufen Mütter Bodys? Ich war in drei verschiedenen Läden, jedes Mal mit dem selben Ergebnis. 
Die Wahl zwischen einfach nur weiß, riesengroß oder kurzarm. Ein für mich noch ungeklärtes Mysterium. Wenn mich die Motivation packt, dann werde ich die Tage nochmal losziehen und weitersuchen. Ansonsten soll das Set zum Wochenende hin verschickt werden. 
Ich freu mich jedenfalls schonmal...

Verlinkt auf creadienstag und DienstagsDinge.

Sonntag, 20. Dezember 2015

Wirklich MINI...

Hallo meine Lieben,
lang, lang is her. Die letzten Wochen waren bei mir echt stressig. Nichts mit gemütlicher Vorweihnachtszeit. Aber es studiert sich eben auch nicht von selbst. Also häng ich im Moment ziemlich hinterher meine Werke her zu zeigen. Es ist trotz Zeitmangel so einiges entstanden.

Den Anfang macht heute noch der neue Schnitt von Schnabelina. Die Schnabelina Clutch.


Ich gebe zu, die Fotos habe ich heute Abend noch ganz schnell mit dem Handy geknipst. Vor Mamas Weihnachtsdeko.
Genäht habe ich die Größe Mini, gedacht als Schminktäschchen für die Schwester zu Weihnachten. In der Anleitung stand ja drin Mini sei für kleinste Kleinigkeiten gedacht und Small eigne sich gut als Schminktäschchen. Also beide Größen ausgedruckt und nach einiger Betrachtung beschlossen: Mini reicht ja locker.
Zugeschnitten und genäht. Ähm ja. Minus Nahtzugaben und wenn man bedenkt, dass die Abnäher die Tasche zwar bauschiger, damit aber auch kleiner machen.....
Nach dem Wenden dann die Überraschung. Mini ist ja doch mini..... Manchmal ist es eben doch besser auf die Anleitung zu hören. Verschenkt wirds nun trotzdem. Muss die Schwester bei der Verwendung eben kreativ sein. Oder hat jemand Ideen wozu man sie nutzen könnte?


Seit neuestem habe ich jetzt auch ein Stick- und Stopffüßchen, oder wie das Ding heißt. So ein Teil wollt ich schon ewig und hab mich dann gefreut wie a Schnitzel als ichs im Nähladen entdeckt hab. Also heute zum ersten Mal Nähmalen. Oder in meinem Fall eher Nähkritzeln.  Joa, ich glaub ich üb mal noch ein bisschen. ;)



Gefüttert hab ich die Tasche mit einem grell türkisen Punkte-Blümchenstoff. Für mich in letzter Zeit fast ein wenig untypisch geworden, da Außen- und Innenstoff auf den ersten Blick nicht so zusammen passen.
Mir gefällt das Täschchen aber trotz allem richtig gut und vielleicht komm ich ja nach Weihnachten noch dazu den großen Bruder zu nähen.

Und weil heut gerade noch so der 20. Dezember ist, mach ich jetzt noch Last-Minute beim passenden Nähwettbewerb mit.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Eine schöne Adventszeit...


Hallo meine Lieben, 
jetzt hab ich schon eine Weile nichts von mir hören lassen, aber ich war nicht untätig in dieser Zeit. Ich hab meine spärliche Weihnachtsdeko im Zimmer aufgestellt, genäht und Adventskalender befüllt. Nebenbei na klar auch mal was für die Uni gemacht. Es gab auch tatsächlich schon zwei Sorten Plätzchen, Spitzbuben und Nussmakronen. Aber bevor ich überhaupt die Chance hatte Fotos zu machen, war schon alles aufgegessen. Kein Wunder bei sieben Personen im Haus. Eine bessere Bestätigung gibt es ja eigentlich nicht. Seid ihr auch schon in den Weihnachtsvorbereitungen??

Auf dem Bild oben seht ihr den Adventskalender für den Freund. Den hab ich mal bei Ikea gekauft und seitdem wird er immer wieder befüllt. Ich habe sogar auch einen bekommen und schon ganz tolle Sachen drin entdeckt. Heute gab es Schokohonig. Nam,nam...

Was ich euch auch noch zeigen wollte ist mein, naja nennen wir es trotzdem Adventskranz.


Ich gebe zu, gebastelt hab ich ihn schon im letzten Jahr, aber er gefällt mir immer noch super gut. Die Idee hab ich bei den Google-Bildern gefunden, aber fragt mich nicht wo. Das weiß ich nicht mehr. Die Zahlen habe ich zunächst mit ganz normaler selbstklebender Bucheinbindefolie abgeklebt und dann die Gläser mit Sprühlack lackiert. Folie wieder ab. Tadaaa...

Im Dunkeln leuchtet es dann ganz wunderschön. Das Bild ist auch vom letzten Jahr, denn selbstverständlich haben bei mir noch nicht alle Kerzen gebrannt.


Und weil mein Adventskranz/ -brett in erster Linie für mich da ist und ich ihn euch in meinem neuen Blog endlich zeigen kann, geht es noch ab zu RUMS.

Donnerstag, 19. November 2015

Nelvita meets Malou

Hallo ihr Lieben,
ich möchte euch heute meine neue Malou zeigen. Ich bin nicht so der große Freund von Longpullis, deshalb hier in der kurzen Version.


Und wieder ist mir beim Zuschneiden mein Standardfehler passiert. Aus welchen Gründen auch immer vergesse ich fast immer den Ärmel zu spiegeln. Bei vielen Schnittmustern macht das nichts aus, da die Ärmel symmetrisch sind. Aber hier leider schon. Ich hab dann einfach ein bisschen an den Kurven rumgeschnipselt und es fällt am Ende gar nicht mehr auf. Vielleicht denk ich ja irgendwann mal dran ;)


Ganz besonders gern mag ich ja den Kragen beziehungsweise die Kapuze. Durch den asymmetrischen Schnitt wird sie zu etwas ganz besonderem. Zudem ist sie ein wenig höher geschnitten als andere Krägen. Da kann man glatt auf den Schal verzichten.


Bei der Stoffkombi von hellem Blau zu Schwarz war ich mir zu Anfang sehr unsicher. Bei den ersten Teilen dachte ich mir erst nur "Oh Gott wie schrecklich". Aber das Gesamtbild gefällt mir richtig gut. Zudem gibt der Steppstoff noch ein wenig Struktur. Das Bündchen unten habe ich auch weggelassen.


So viele Bilder... Seid ihr noch da? Und trotzdem möchte ich euch noch zwei Bilder zeigen. Gerade heute beim Wandern geknipst. Mal nicht aufs Genähte fokusiert. Ganz privat, "draußd in de scheena Berg".


In diesem Sinne wünsch ich euch noch einen schönen Abend.

Stoffe gekauft bei:

Geteilt bei:


Dienstag, 10. November 2015

Mein neuer Ausgehbegleiter!

Kennt ihr das? Kurz bevor man das Haus zum Ausgehen verlässt stellt man fest, dass der riesige Geldbeutel mal wieder nicht in die gewünschte Handtasche passt. Oder man hat einfach keine Lust den ganzen Balast samt Kleingeld und Kreditkarten herumzuschleppen!
Vor Jahren hatte ich mir zu diesem Zweck mal ein ganz kleines Täschchen gekauft. Gerade passend für Kleingeld und Führerschein, welches ich dann leider verloren hab.
Seitdem hatte ich dann immer einen uralten halb kaputten Geldbeutel aus der Schulzeit mit. Modell: "Ich war beim Schulranzen dabei!" Nicht so schick.
Doch jetzt hab ich zum Glück einen neuen Begleiter.


Er ist aus Snappap von Snaply. Genäht nach dem Gratis-Schnittmuster von Pattydoo. Ich habe mich für die stoffbezogene Variante entschieden. Den Stoff hierfür habe ich schon für meine Schnabelina Bag verwendet und hatte noch etwas übrig. Leider konnte ich in keinem Laden farbiges Gummiband finden. Darum habe ich dann ganz dünne Gummikordel genommen und diese geflochten.


Der Gelbeutel ist ganz schlicht gehalten. Es gibt Platz für drei Karten...


und zusätzlich noch ein großzügiges Kleingeldfach, welches einfach mit einem KamSnap verschlossen wird. 


Genäht war er ganz schnell. Ich habe gleich noch einen zweiten mit zugeschnitten, da ich dann immer alles schön aus Streifen zurecht schneiden konnte, ohne viel Materialverlust. Zudem finde ich ihn auch prima als kleines Geschenk geeignet. Ihr wisst schon. Weihnachten ist ja bald. Vielleicht auch zum Wichteln?!

Verlinkt auf creadienstag und DienstagsDinge.

Dienstag, 27. Oktober 2015

Herbstliches Licht

Ich möchte euch gerne noch eine meiner Bastelaktivitäten zeigen. Und zwar gab es eine neue Lampe fürs neue Wg-Zimmer. In der letzten Wohnung wurde mein Zimmer auch schon von zwei einfachen Ikea Regolit-Lampen geschmückt. Und bei einem unschlagbaren Preis von 1,99€ war klar, die wirds wieder.
Nur dieses Mal mit ein bisschen Verzierung dran, damit es nicht ganz so langweilig ist.


Den Baum habe ich ganz einfach mit Edding aufgemalt und die Blätter einzeln aus Seidenpapier ausgeschnitten und aufgeklebt. Mit der Lampe an sich bin ich eigentlich sehr zufrieden. Nur was mir so gar nicht gefällt ist weiß auf weiß. Das spiegelt sich auch in den Fotos wieder. Ich bin eher ein Freund von farbigen Wänden. Nur leider, leider. Streichen im Zimmer zur Zwischenmiete is nicht ;)


Gezeigt wird die Lampe auch noch am Creadienstag und bei Handmade on Tuesday.
*Werbung*


Donnerstag, 15. Oktober 2015

AnniNanni-Softshelljacke

Ich möchte euch gerne meine neue Softshelljacke nach dem Schnitt von AnniNanni vom Mama Nähblog zeigen. Das Schnittmuster bekommt ihr auf Dawanda.
Der Schnitt kommt mit asymmetrischem Reißverschluss und Kapuze daher, welche seitlich mit Knöpfen geschlossen wird.Da ich meine Jacken immer gerne lang mag, habe ich um ca. 3cm verlängert.
Der Softshell, sowie der laminierte Reißverschluss und all die vielen Kleinteile kommen von Extremtextil. Für das Futter der Kapuze und die Belege hab ich einen dünnen Sweat aus dem Stoffladen genommen.

Besonders liebe ich den hochgeschlossenen Halsausschnitt, der gleichzeitig als Schal dient und die doppelten Armabschlüsse. Da zieht auch beim Fahrrad fahren nichts rein und man kann die kalten Finger super in der äußeren Hülle verstecken.

Die Kapuze habe ich normal groß zugeschnitten und durch die Verwendung des Sweats statt Jersey ist sie richtig schön fest.
Und weil heute Donnerstag der 15. Oktober ist, verlinke ich gleich noch auf RUMS und dem Oktoberprojekt Stoffabbau bei "Frühstück bei Emma".