Dienstag, 6. Oktober 2015

Das erste Mal!

Der allererste Blogpost und ihr seid dabei. Ich freue mich!
Ich möchte euch gerne erzählen, wieso, weshalb, warum ich eigentlich nähe. Angefangen hat es wohl damit, dass man bei der Oma mal zugeschaut hat, was sie da an der Nähmschine so macht. Wobei ich zu dieser Zeit meist mehr von der Maschine fasziniert war. Eine alte Pfaff mit Tretpedal, Holzschränkchen drum herum und in eben diesem auch komplett versenkbar. Sie hat sich inzwischen als Erbstück in meinem Zimmer eingefunden.

Lange Zeit hab ich mich dann gar nicht für Nähen interessiert, bis ich auf die Idee kam, kleine Löcher in der Jeans einfach selbst zu flicken. Gesagt getan, ein bisschen rumprobiert und die Ergebnisse waren eigentlich auch ganz gut.
Allerdings war mir immer nur Sachen zu flicken irgendwie langweilig. So entstand ziemlich schnell der Wunsch selbst neue Sachen herzustellen.
Zu Weihnachten gab es dann allerhand Zubehör und ein Taschennähbuch.
Damit geht die Reise los.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen