Donnerstag, 19. November 2015

Nelvita meets Malou

Hallo ihr Lieben,
ich möchte euch heute meine neue Malou zeigen. Ich bin nicht so der große Freund von Longpullis, deshalb hier in der kurzen Version.


Und wieder ist mir beim Zuschneiden mein Standardfehler passiert. Aus welchen Gründen auch immer vergesse ich fast immer den Ärmel zu spiegeln. Bei vielen Schnittmustern macht das nichts aus, da die Ärmel symmetrisch sind. Aber hier leider schon. Ich hab dann einfach ein bisschen an den Kurven rumgeschnipselt und es fällt am Ende gar nicht mehr auf. Vielleicht denk ich ja irgendwann mal dran ;)


Ganz besonders gern mag ich ja den Kragen beziehungsweise die Kapuze. Durch den asymmetrischen Schnitt wird sie zu etwas ganz besonderem. Zudem ist sie ein wenig höher geschnitten als andere Krägen. Da kann man glatt auf den Schal verzichten.


Bei der Stoffkombi von hellem Blau zu Schwarz war ich mir zu Anfang sehr unsicher. Bei den ersten Teilen dachte ich mir erst nur "Oh Gott wie schrecklich". Aber das Gesamtbild gefällt mir richtig gut. Zudem gibt der Steppstoff noch ein wenig Struktur. Das Bündchen unten habe ich auch weggelassen.


So viele Bilder... Seid ihr noch da? Und trotzdem möchte ich euch noch zwei Bilder zeigen. Gerade heute beim Wandern geknipst. Mal nicht aufs Genähte fokusiert. Ganz privat, "draußd in de scheena Berg".


In diesem Sinne wünsch ich euch noch einen schönen Abend.

Stoffe gekauft bei:

Geteilt bei:


Dienstag, 10. November 2015

Mein neuer Ausgehbegleiter!

Kennt ihr das? Kurz bevor man das Haus zum Ausgehen verlässt stellt man fest, dass der riesige Geldbeutel mal wieder nicht in die gewünschte Handtasche passt. Oder man hat einfach keine Lust den ganzen Balast samt Kleingeld und Kreditkarten herumzuschleppen!
Vor Jahren hatte ich mir zu diesem Zweck mal ein ganz kleines Täschchen gekauft. Gerade passend für Kleingeld und Führerschein, welches ich dann leider verloren hab.
Seitdem hatte ich dann immer einen uralten halb kaputten Geldbeutel aus der Schulzeit mit. Modell: "Ich war beim Schulranzen dabei!" Nicht so schick.
Doch jetzt hab ich zum Glück einen neuen Begleiter.


Er ist aus Snappap von Snaply. Genäht nach dem Gratis-Schnittmuster von Pattydoo. Ich habe mich für die stoffbezogene Variante entschieden. Den Stoff hierfür habe ich schon für meine Schnabelina Bag verwendet und hatte noch etwas übrig. Leider konnte ich in keinem Laden farbiges Gummiband finden. Darum habe ich dann ganz dünne Gummikordel genommen und diese geflochten.


Der Gelbeutel ist ganz schlicht gehalten. Es gibt Platz für drei Karten...


und zusätzlich noch ein großzügiges Kleingeldfach, welches einfach mit einem KamSnap verschlossen wird. 


Genäht war er ganz schnell. Ich habe gleich noch einen zweiten mit zugeschnitten, da ich dann immer alles schön aus Streifen zurecht schneiden konnte, ohne viel Materialverlust. Zudem finde ich ihn auch prima als kleines Geschenk geeignet. Ihr wisst schon. Weihnachten ist ja bald. Vielleicht auch zum Wichteln?!

Verlinkt auf creadienstag und DienstagsDinge.