Sonntag, 20. Dezember 2015

Wirklich MINI...

Hallo meine Lieben,
lang, lang is her. Die letzten Wochen waren bei mir echt stressig. Nichts mit gemütlicher Vorweihnachtszeit. Aber es studiert sich eben auch nicht von selbst. Also häng ich im Moment ziemlich hinterher meine Werke her zu zeigen. Es ist trotz Zeitmangel so einiges entstanden.

Den Anfang macht heute noch der neue Schnitt von Schnabelina. Die Schnabelina Clutch.


Ich gebe zu, die Fotos habe ich heute Abend noch ganz schnell mit dem Handy geknipst. Vor Mamas Weihnachtsdeko.
Genäht habe ich die Größe Mini, gedacht als Schminktäschchen für die Schwester zu Weihnachten. In der Anleitung stand ja drin Mini sei für kleinste Kleinigkeiten gedacht und Small eigne sich gut als Schminktäschchen. Also beide Größen ausgedruckt und nach einiger Betrachtung beschlossen: Mini reicht ja locker.
Zugeschnitten und genäht. Ähm ja. Minus Nahtzugaben und wenn man bedenkt, dass die Abnäher die Tasche zwar bauschiger, damit aber auch kleiner machen.....
Nach dem Wenden dann die Überraschung. Mini ist ja doch mini..... Manchmal ist es eben doch besser auf die Anleitung zu hören. Verschenkt wirds nun trotzdem. Muss die Schwester bei der Verwendung eben kreativ sein. Oder hat jemand Ideen wozu man sie nutzen könnte?


Seit neuestem habe ich jetzt auch ein Stick- und Stopffüßchen, oder wie das Ding heißt. So ein Teil wollt ich schon ewig und hab mich dann gefreut wie a Schnitzel als ichs im Nähladen entdeckt hab. Also heute zum ersten Mal Nähmalen. Oder in meinem Fall eher Nähkritzeln.  Joa, ich glaub ich üb mal noch ein bisschen. ;)



Gefüttert hab ich die Tasche mit einem grell türkisen Punkte-Blümchenstoff. Für mich in letzter Zeit fast ein wenig untypisch geworden, da Außen- und Innenstoff auf den ersten Blick nicht so zusammen passen.
Mir gefällt das Täschchen aber trotz allem richtig gut und vielleicht komm ich ja nach Weihnachten noch dazu den großen Bruder zu nähen.

Und weil heut gerade noch so der 20. Dezember ist, mach ich jetzt noch Last-Minute beim passenden Nähwettbewerb mit.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Eine schöne Adventszeit...


Hallo meine Lieben, 
jetzt hab ich schon eine Weile nichts von mir hören lassen, aber ich war nicht untätig in dieser Zeit. Ich hab meine spärliche Weihnachtsdeko im Zimmer aufgestellt, genäht und Adventskalender befüllt. Nebenbei na klar auch mal was für die Uni gemacht. Es gab auch tatsächlich schon zwei Sorten Plätzchen, Spitzbuben und Nussmakronen. Aber bevor ich überhaupt die Chance hatte Fotos zu machen, war schon alles aufgegessen. Kein Wunder bei sieben Personen im Haus. Eine bessere Bestätigung gibt es ja eigentlich nicht. Seid ihr auch schon in den Weihnachtsvorbereitungen??

Auf dem Bild oben seht ihr den Adventskalender für den Freund. Den hab ich mal bei Ikea gekauft und seitdem wird er immer wieder befüllt. Ich habe sogar auch einen bekommen und schon ganz tolle Sachen drin entdeckt. Heute gab es Schokohonig. Nam,nam...

Was ich euch auch noch zeigen wollte ist mein, naja nennen wir es trotzdem Adventskranz.


Ich gebe zu, gebastelt hab ich ihn schon im letzten Jahr, aber er gefällt mir immer noch super gut. Die Idee hab ich bei den Google-Bildern gefunden, aber fragt mich nicht wo. Das weiß ich nicht mehr. Die Zahlen habe ich zunächst mit ganz normaler selbstklebender Bucheinbindefolie abgeklebt und dann die Gläser mit Sprühlack lackiert. Folie wieder ab. Tadaaa...

Im Dunkeln leuchtet es dann ganz wunderschön. Das Bild ist auch vom letzten Jahr, denn selbstverständlich haben bei mir noch nicht alle Kerzen gebrannt.


Und weil mein Adventskranz/ -brett in erster Linie für mich da ist und ich ihn euch in meinem neuen Blog endlich zeigen kann, geht es noch ab zu RUMS.